Karla Paternus
 

Heilpraktikerin
Seelsorgerin
Psychotherapeutin
Psychoonkologin

Zu meiner Person

Karla Paternus Karla Paternus Schon als Kind war ich medial begabt. Für mich war der Umgang mit der geistigen Welt vollkommen normal, ich staunte nicht darüber, dass ich Dinge, die geschahen, schon wusste.

Später jedoch, als ich Durchsagen ernsterer Natur bekam, wollte ich diese nicht mehr an mich heranlassen. Weglaufen kann man nicht, und so wurde ich durch Erlebnisse schmerzhafter Art wieder auf meinen Weg und zu meinen Aufgaben zurückgeführt. Hilfreich für mich waren viele Antworten und Durchsagen, die ich von der geistigen Welt erhielt und viele meiner Wahrträume.

Durch meine Lebenssituationen und den Kontakt zur geistigen Welt veränderte ich mein ganzes Leben,schulte noch einmal um und wurde Heilpraktikerin.

Um besser und gezielter mit meiner Medialität umzugehen, absolvierte ich meine mediale Ausbildung bei verschiedenen Medien im Arthur Findlay College /Stansted / England, in mehreren Jahren mit vielen Trainingswochen, sowie bei Doris Forster in Deutschland.

Meine spirituelle Philosophie, die ich durch den Kontakt zur geistigen Welt erhielt, ist ähnlich wie die von Emma Harding Britten. Diese, meine Philosophie habe ich immer gelebt und war begeistert, als ich die sieben Prinzipien der Spiritualistischen Kirche in Stansted während meiner Ausbildung bekam, sie bestätigten mir die Richtigkeit meiner Durchsagen, wenn sie auch vielleicht?, nicht ganz übereinstimmen. Für mich ist alles was ist, einschließlich der Natur und natürlich der Tiere, mit eingebunden.

Emma Hardinge Britten hatte diese sieben Prinzipien schon vor einigen hundert Jahren zusammengefasst und schriftlich niedergelegt. Ich bin begeistert von ihrem Mut zur damaligen Zeit.

Die 7 Prinzipien der Spiritualistischen Kirche

Emma Hardinge Britten Emma Hardinge Britten
  • The Fatherhood of God ( Die Vaterschaft Gottes )
  • The Brotherhood of Man ( Die Bruderschaft der Menschen )
  • The Communion of Spirits and the Ministry of Angels ( Die Gemeinschaft und der Dienst der Engel )
  • The Continuos Existence of the Human Soul ( die fortwährende Existens der menschlichen Seele )
  • Personal Responsibility ( Persönliche Verantwortung )
  • Compensation and Retribution for all the good and evil deeds done on earth ( Ausgleich und Vergeltung für alle auf Erden begangenen guten und schlechten Taten im Jenseits )
  • Eternal progress open to every soul ( Ewiger Fortschritt, offen für jede menschliche Seele )
Die Geistgen-Gesetze die ich vor vielen Jahren, lange bevor ich 
nach Stansted gekommen war, als Botschaft von der geistigen Welt erhielt.  
  • Die Vater- und Mutterschaft Gottes
  • Die Geschwisterlichkeit der Menschen
  • Die Gemeinschaft des Geistes aller im Dies- und Jenseits - den Schutz der Engel
  • Die Unsterblichkeit der Seele und des Geistes
  • Die persönliche Verantwortung jedes Menschen 
  • Die Ernte für alles, was wir auf Erden getan oder nicht getan haben.
  • Ein ewiger Fortschritt für jede Seele und Geist.

    Hospizarbeit

    In der Hospizarbeit bin ich seit meiner Jugend tätig.

    1997 gründete ich den Hospiz Verein "Menschenwürdig Leben und Sterben Brücke Friedel e.V.", 46509 Xanten, Tel.: 0173 / 9172790 und im Jahr 2000 das Hospiz Haus Brücke Friedel, Hochstr. 8, in 47608 Geldern - Walbeck, Tel.: 02831/974752

    Von vielen geliebten Menschen meiner Familie musste auch ich irdischen Abschied nehmen, doch es gibt keine Trennung, wir alle sind nach wie vor eng miteinander verbunden. Denn Gott, die unendliche große Liebesenergie, die Urkraftquelle, der "All Eine", ist Alles Was Ist, so sind wir alle und alles was ist, ganz eng miteinander verbunden.

    Weiter zur Gründung des Centers | Zum Seitenanfang